KMHFFM201215

About KMH

This author has not yet filled in any details.
So far KMH has created 76 blog entries.
16 05, 2015

Ilse Schreiber – Die Herrin der Ringel

2016-10-29T02:10:31+00:00 Neuigkeiten|

Foto: Jakob Oberfrank

Foto: Jakob Oberfrank

Rund zwölf Quadrat Meter misst der Stand von Ilse Schreiber in der ‘Metzgermeile’ im Erdgeschoss der Kleinmarkthalle. Er ist jedoch eines der auffälligsten Stände dort, mit einem unübersehbarem Kundenandrang und täglich auffälliger Warteschlange. Warum die dort verkaufte Wurst mittlerweile über Frankfurts Grenzen hinaus Kultstatus erreicht hat, lesen Sie hier
20 02, 2015

Die Kleinmarkthalle zeigt sich auf der Messe ‘Land und Genuss’ (Messe Frankfurt)

2016-10-29T02:10:31+00:00 Neuigkeiten|

Messe Land und GenussDie Kleinmarkthalle zeigt sich!
Zum ersten Mal in ihrer mehr als 60-jährigen Geschichte präsentiert sich die Kleinmarkthalle außerhalb ihrer ehrwürdigen Mauern. Auf der diesjährigen „Land & Genuss“ (26.02.2015 – 01.03.2015, Messe Frankfurt) vertreten sechs Händler beispielhaft die Vielfalt des Frankfurter Delikatessen- und Spezialitätentempels. Besuchen Sie uns in der Halle 1.1, Stand K18. Die Öffnungszeiten sind: Do, Sa, So 10-18 Uhr; Fr 12-21 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!

11 02, 2015

Fraa Schreiber präsentiert den “Klaamarkhallen-Senf”

2016-10-29T02:10:31+00:00 Neuigkeiten|

Schreiber_WebJeder kennt sie: Die Fraa Schreiber aus de Klaamarkthall.

Sie ist ein Frankfurter Original und ihr schmaler Wurststand eine Attraktion der Kleinmarkthalle, an dem schon mal ein Viertelstündchen gewartet wird. Die Schlange bei Fraa Schreiber entschleunigt den Alltag ungemein, beschenkt mit unerwarteten Begegnungen und führt zur wichtigsten Frage überhaupt: ‚Mit oder ohne Haut?’
Jetzt ist der Original-Fraa-Schreiber-Klaamarkthallen-Senf als exklusive Sonderabfüllung im 100g- oder 200g-Glas im Hessen Shop und bei Frau Schreiber erhältlich.(100gr: 3,90 Euro | 200gr: 5,90 Euro).
Fraa-Schreiber-Senf ist ein etwas mehr als mittelscharfer Senf und passt hervorragend zu Fleischwurst, Frankfurter, Krakauer, Rindswurst und Frikadellen.

Nun denn: Guude Abbo!

27 11, 2014

Öffnungszeiten der Kleinmarkthalle zur Adventszeit

2016-10-29T02:10:31+00:00 Neuigkeiten|

Oeffnungszeiten-Advent-2014_2Der erste Advent steht schon vor der Tür, höchste Zeit einen Blick auf die geänderten Öffnungszeiten der Kleinmarkthalle in Adventszeit zu werfen:
Alle Adventssamstage: 8-18h
an Heiligabend (24.12.): 6-13h
Samstag vor Silvester (27.12.): 8-16h
an Silvester: 7-13h
Sonn- und Feiertags (wie gewohnt): geschlossen. Bitte weitersagen!

25 11, 2014

Bestens für ‘Thanksgiving’ gerüstet

2016-10-29T02:10:31+00:00 Neuigkeiten|

turkeyposter_FB
Aus aktuellem Anlass: Ab sofort bei unserem Händler ‘Schlemmer Carree’ verfügbar.

Kontakt: Stand-Nr. 56|57, Tel.: 06102 – 39149 (Zentrale).

Neben der zentrale in Neu-Isenburg, betreiben H. von der Assen und seine Mitarbeiter in der Frankfurter Kleinmarkthalle, einem Gourmetparadies für feinste Delikatessen, seit 2000 mit dem Marktstand “Schlemmercarree” auch einen zusätzlichen Einzelhandel für Endverbraucher. Der Besuch lohnt sich.

12 11, 2014

Hessische Eichelmast-Schweine von Von Der Assen

2016-10-29T02:10:31+00:00 Neuigkeiten|

Wildschweinsaison bei H. von der Assen

Wildschweinsaison bei H. von der Assen

Iberico-Schweine sind die letzen Jahre in Mode gekommen und so in der Gastronomie in aller Munde. Dabei braucht diese Fleischspezialität fast 2000 km bis es hier vermarktet werden kann.
Wenig bekannt ist, daß das Iberico Schwein mit dem Schwäbisch Hallischen Schwein zur Zeit eine Kreuzung erlebt und auf der Schwäbischen Alb Züchter findet und einen Schlachthof der dieses hochwertige Fleisch unter „Stauferico“ vertreibt.
Wir Hessen sind unabhängig von solch weiten und ausgedehnten Vertriebswegen.
Auch wir haben unsere Eichelmast-Schweine.
In diesem Jahr haben unsere Eichen und Buchen lt. Hessenforst ein durch das optimale Frühjahr ergiebige Eichelmast. Hiervon ernähren sich unsere Wildschweine. Sie sind seit etwa 4 Wochen von den Maisäckern verschwunden, da die ausgedehnten Buchen und Eichenwälder reiche Nahrung bieten. Sie mästen sich nun nicht mehr mit Feldfrüchten sondern mit Eicheln. Im November werden nun traditionell Gesellschaftsjagden abgehalten um die Population nicht ausufern zu lassen. Die Schweine werden nicht wie vor Jahrzehnten getrieben. Die heutige Jagdpraxis ist, die Schweine aus ihren Einständen zu drücken und sie dann stressfrei, gezielt zur Strecke zu bringen. Die Vermarktung für Hessenforst und zahllose Waldpächter hat die Firma von der Assen mit 3 Vertriebsstätten in Frankfurt und Neu-Isenburg übernommen.
H. von der Assen bedient die Gastronomie bundesweit. Die Direktverbraucher über seinen Internetshop und 2 Ladengeschäfte in Frankfurts Innenstadt. Er schwärmt: „Von den ca. 1000 anfallenden Wildschweinen im November und Dezember geht auch ein Großteil in den Elsass.“
Schwarzwild ist zu dieser Jahreszeit von hoher Qualität, milden Geschmack, gut marmoriert und insgesamt nicht so fett wie zahme Freilandhaltung. Beteiligen auch sie sich am Erhalt der natürlichen Waldverjüngung und nutzen sie die Gelegenheit des Genusses unserer heimischen Eichelmast-Schweine.

12 11, 2014

Tour durch die Kleinmarkthalle (FNP 12.11.2014)

2016-10-29T02:10:31+00:00 Neuigkeiten|

Kleinmarkthalle_Impressionen_38“Die Kleinmarkthalle, der ‘Bauch von Frankfurt’, ist mehr als ein überdachter Wochenmarkt – sie ist ein Stück Geschichte. Schon Friedrich Stoltze dichtete: ‘Gemieß, Kardoffel und was noch all, des kriecht mer hier in dere Hall. Und owwe uff der Galerie, da möpelts nach Fromaasch de Brie’. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Institution führt am Donnerstag, 13. November, Dieter Wesp durch die Halle, um ihre Geschichte und Geschichten vorzustellen. Die Tour beginnt um 17h Uhr, die Teilnahme kostet 7 Euro. Der Treffpunkt ist das Foyer des Historischen Museums, Fahrtor 2.”

6 09, 2014

Sternekoch Nelson Müller in der Kleinmarkthalle

2016-10-29T02:10:31+00:00 Neuigkeiten|

Foto: Vincenzo Mancuso (für BILD)

Foto: Vincenzo Mancuso (für BILD)

Sternekoch Nelson Müller (35) war jüngst auf “Ess-Kursion” in der Kleinmarkthalle und hatte dort sein allererstes Handkäs-Erlebnis.
„Sehr lecker. Sogar köstlich! Ein stinkiges Vergnügen. So etwas ist Heimat für die Menschen, genau wie Grüne Soße.“, so der 35 Jährige Starkoch und Betreiber des Sterne-Restaurants Schote in Essen.
Mehr dazu hier